Wie funktioniert ein Sparplan?

Beim Sparplan legt der Sparer monatlich einen vorher festgelegten Betrag zurück, um in der Zukunft über eine größerer Menge Geld verfügen zu können. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten des Sparplans. Für welche Variante man sich entscheidet, hängt davon ab, wie sicher die Anlage sein soll und wofür man das Geld in der Zukunft benötigt. So gibt es zum Beispiel Banksparpläne, die sehr sicher sind und verschiedene Verzinsungsmöglichkeiten bieten.

 

langfristig ansparenVerschiedene Arten der Zinsabrechnung

Zu den gängigsten Banksparplänen gehören Sparformen mit einem festen Zinssatz für einen vorher festgelegten Zeitraum. Je länger der Zeitraum ist, umso höher fallen die Zinsen aus. Eine andere Sparform ist an Staffelzinsen geknüpft. Die Zinsen erhöhen sich regelmäßig bis zur Auszahlung. Eine weitere Variante sind die Bonuszinsen. Der Sparer erhält eine zusätzliche Verzinsung, wenn er im laufenden Jahr keine Beträge von dem Sparkonto abgehoben hat.

Fondssparplan und Zertifikatsparplan können eine Alternative sein

 

Wer nicht davor scheut, Risikos einzugehen, kann anstatt eines Banksparplans zum Beispiel auch Fondssparpläne oder Zertifikatsparpläne wählen. Bei diesen Sparmöglichkeiten fallen die Renditen zwar höher aus als bei herkömmlichen Banksparplänen, doch orientieren sie sich an den Aktienmärkten. Es ist also nicht vorher abzuschätzen, wieviel Geld am Ende für den Anleger dabei herausspringt. Viele Berater erachten es als unerlässlich, einen Teil des Vermögens in Wertpapiere oder Zertifikate zu investieren, wenn man für die Zukunft vorsorgen möchte. Letzendlich hängt es vom Sparer selber ab, wie hoch das Risiko sein soll, dass er nehmen möchte.

Sparpläne sind sinnvoll für die Altersvorsorge

Darüber hinaus gibt es auch Sparpläne, die der Altersvorsorge dienen. Dazu gehören zum Beispiel der Rürup-Sparplan oder der Riester-Sparplan. Diese beiden Sparpläne sind Möglichkeiten der staatlichen privaten Altersvorsorge, wobei sich die Riester-Rente an Angestellte und die Rürup-Rente vor allem an Selbständige und Freiberufler richtet. Ob sich diese Zusatzrente lohnt, sollte man sich von einem Berater vorrechnen lassen. Außerdem können die Konditionen der verschiedenen Versicherungen unterschiedlich sein.

Bausparen – eine sehr beliebte Form des Sparplans

 

Schließlich gibt es Angebote des Bausparens. Ein Bausparplan oder Bausparvertrag ist an wohnwirtschaftliche Maßnahmen geknüpft. Der Sparer muss das ersparte Geld also für den Erwerb einer Immobilie, eine Renovierung oder den Bau eines Hauses verwenden. Auch hier können die Konditionen der einzelnen Anbieter sehr unterschiedlich sein. Bei den verschiedenen Sparplänen wird deutlich, dass die Wahl des Sparplans eng an die Ziele geknüpft ist, die man mit dem Sparplan verfolgt.

Generell ist es ratsam, sich nicht auf einen Sparplan zu beschränken, sondern mehrere miteinander zu kombinieren. So kann man möglichst viel von den Zinsen und Renditen profitieren, ohne das gesamte Vermögen aufs Spiel zu setzen. Die indivduellen Bedürfnisses und Vorstellungen des Sparers sollten bei der Zusammenstellung des Sparplan-Pakets im Vordergrund stehen.