Der große Tagesgeld Vergleich für Österreich

Sie sind auf der Suche nach einer flexiblen Sparform, die attraktive Zinsen und hohe Sicherheit verspricht? Dann ist ein Tagesgeldkonto ideal: Die variabel verzinste Geldanlage ist frei von Laufzeiten und Bindungsfristen. Sparer können jederzeit auf ihr Kapital zugreifen. Die Geldanlage ist kostenlos, das Tagesgeld wird ganz einfach per Online-Banking vom heimischen PC aus verwaltet. Um von den höchsten Zinsen zu profitieren, lohnt es sich, zumindest einmal im Jahr einen Tagesgeld-Vergleich durchzuführen.

Welche österreichischen Tagesgeldkonten versprechen den höchsten Zinsertrag?

tagesgeld vorteile nachteile

Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote

Auch österreichische Banken haben inzwischen gut verzinste Festgeld- und  Tagesgeldkonten in ihr Produktportfolio aufgenommen.

Wer auf der Suche nach einer attraktiven Verzinsung ist, sollte sich als erstes die Angebote von österreichischen Direktbanken ansehen – sie, so zeigt der Tagesgeld Vergleich – bieten die höchsten Zinsen und besten Konditionen.

In unserem aktuellen Überblick (Erstes Quartal 2014) vergleichen wir die Tagesgeldangebote der wichtigsten Anbieter:

Online TopZins der Direktanlage.at: 1,400 % p.a.

  • täglich verfügbar
  • Mindesteinlage 2.500 €
  • Verzinsung für 6 Monate garantiert

Die Online TopZins Sparanlage ist der Sieger in unserem Tagesgeld Vergleich: Kein anderes Konto bietet einen vergleichbaren Zinsertrag. Sparer müssen allerdings eine Mindesteinlage von 2.500 Euro tätigen, um in den Genuss des Zinsertrages von 1,40 % p.a. zu gelangen. Der Anbieter garantiert den Zins für sechs Monate. Die Zinsen werden jährlich ausgeschüttet. Wie beim Tagesgeld üblich, ist das Ersparte täglich verfügbar.

BestFlex der Santander Consumer Bank Österreich: 1,400 % p.a.

  • täglich verfügbar
  • monatliche Zinsgutschrift
  • keine Mindesteinlage

Das „BestFlex“ Konto ist ein Angebot der Santander Consumer Bank und trumpft mit einem attraktiven Zins von 1,400 % p.a. und einer monatlichen Zinsgutschrift auf. Durch Letztere tritt der Zinseszinseffekt ein, der das Kapital noch schneller anwachsen lässt. Es ist keine Mindesteinlage vorgeschrieben, somit wird bereits der erste einbezahlte Euro mit 1,400 % verzinst.

Online Sparen DenizBank: 1,150 % p.a.

  • jederzeit verfügbar
  • Mindesteinlage 1.000 €

Das „Online Sparen“ Konto der DenizBank nimmt den dritten Platz im Tagesgeld Vergleich ein und bietet Kunden ein solides Sparkonto mit einem attraktiven Zinssatz von 1,150 % p.a. – allerdings nur, wenn gleichzeitig ein „Online Sparen“-Stammkonto bei der DenizBank eröffnet wird. Ansonsten reduziert sich die Verzinsung auf 1,00 % p.a. Die Mindesteinlage liegt bei 1.000 €.

Direkt-Sparen ING-DiBa: 1,000 % p.a.

  • jederzeit verfügbar
  • keine Mindesteinlage
  • 100 € Reisegutschein

„Deutschlands beliebteste Bank“ macht sich auch in Österreich Freunde: Mit einem attraktiven Zinssatz, einer kostenlosen Kontoführung per Online-Banking, Brief oder Telefon ist das Direkt-Sparen die moderne Alternative zum Sparbuch. Attraktive Zinsen gibt es bereits ab dem ersten Euro, Mindesteinlage ist keine vorgesehen. Aktuell erhalten Neukunden gar einen Reisegutschein im Wert von 100 Euro als kleines Willkommensgeschenk.

Sind die Tagesgeldkonten von Direktbanken auch sicher?

Ja. Alle oben aufgelisteten Tagesgeldkonten fallen unter die österreichische Einlagensicherung, sind also Mitglied in größeren Haftungsverbänden (Sparkasse) oder der österreichischen Banken & Bankiers GmbH. Festgeld sowie Tagesgeld der Kunden sind bis zu einem Betrag von 100.000 € abgesichert.

Kann ich mein Tagesgeldkonto auflösen, wenn eine andere Bank höhere Zinsen bzw. bessere Konditionen bietet?

Ja. Das Tagesgeldkonto kann jederzeit ohne Angabe von Gründen oder Einhalten von Kündigungsfristen aufgelöst werden. Somit können Sparer stets von den besten Zinsangeboten profitieren, ohne sich auf ein bestimmtes Kreditinstitut festlegen zu müssen.